Leuna100: Werkleitz Filmraum“ – gemeinsames Projekt des Kunstmuseums Moritzburg und der Werkleitz Gesellschaft

Filmausschnitt
Das Projekt „Leuna100“ wird am 2. Juli 2016 eröffnet. Daniel Herrmann, Direktor der Werkleitzgesellschaft e. V., und Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle, stellten dieses außergewöhnliche Vorhaben am Freitag bereits der Presse vor. Trotz solcher Ereignisse wie der Fussball-EM hoffen alle Beteiligten auf reges Publikumsinteresse bei der Eröffnung. Ein Besuch lohnt sich, denn es werden an diesem Tag Filme gezeigt, die sonst nur schwer zugänglich sind. Um 18.00 Uhr sind nach der Eröffnung in der Moritzburg „Gedanken im Park“ – ein Film über den Plastikpark Leuna, „Im Blickpunkt – 2 Generationen Leuna-Arbeiter“ und „Die Karbidfabrik“ zu sehen.

Weiterlesen

Advertisements
| Kommentar hinterlassen

Lange Nacht der Wissenschaften mit abwechslungsreichem Programm – Busshuttle sorgt für kurze Wege

Foto: ©G.Tanner

Ein anspruchsvolles, aber durchaus auch unterhaltsames Programm erwartet die Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften am 1. Juli in Halle. Vom Universitätsklinikum über den Campus Heide Süd, die Burg, die Leopoldina, den Steintor-Campus bis hin zu den Franckeschen Stiftungen können Interessierte in die Welt der Wissenschaften eintauchen. Unterhaltsames gibt es u.a. auch auf dem Universitätsplatz. Kultcharakter hat inzwischen schon das Feuerwerk auf dem Campus Heide-Süd.

Schon allein die Franckeschen Stiftungen laden zu über 20 Veranstaltungen ein, darunter ein Science Slam im Freylinghausen-Saal, das Familienprogramm auf der Wiese vor dem Historischen Waisenhaus und Führungen durch die Kulissenbibliothek und Kabinettausstellung sowie durch die Kunst- und Naturalienkammer. Mitmachen heißt es bei den Buchkindern des Krokoseums. Sie werden  ihre Werkstatt aufbauen und Kinder und Erwachsene können sich dann im Drucken und Illustrieren ausprobieren. Gastronomie und Live-Musik gibt`s dazu. Das komplette Programm auf der Webseite  www.francke-halle.de. Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Geschichten aus 1001 Nacht – Märchenhaftes im Hof des neuen theaters

v.l.n.r.: Ivana Sajević, Sebastian Fortak, Ines Heinrich-Frank, Katharina Kummer © Theater, Oper und Orchester GmbH, Foto: Falk Wenzel

[Foto: Falk Wenzel] Es gibt viele Gründe, die die halleschen Bühnen einzigartig machen. Einer davon ist das Hoftheater im neuen theater kurz vor Ende der Spielzeit, in diesem Jahr gestaltet vom Puppentheater. Die Premiere wurde mit Spannung erwartet, nicht nur weil sich das Ensemble um Intendant Christoph Werner in Halle großer Beliebtheit erfreut, sondern auch weil der „Wettergott“ wieder für Unsicherheit sorgte. Glücklicherweise lösten sich kurz vor Vorstellungsbeginn die Regenwolken auf und selbst die Vogelwelt schien Gefallen an der Vorstellung zu finden, was sie mit melodischem Zwitschern bestätigte. Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Kultursommerloch – aber nicht in Halle dank CultourSommer 2016 im nt-Hof

Foto: ©G.Tanner

Eine illustre Runde hatte Ulf Herden in dieser Woche in das Casino des neuen theaters eingeladen, Künstler und Presseleute. Der Grund, in diesem Jahr lädt das Cultour-Büro Halle wieder zum CultourSommer ein, und das schon im 10. Jahr. Sieben Wochen lang wird den Zuschauern in 39 Veranstaltungen ein vielschichtiges Programm geboten,  von Theater über Kabarett, Konzert und  Krimi  bis hin zum Tanz. Altbekanntes und Neues wechseln sich ab. Musikalisch unterhalten Klassik, Jazz, Chanson, Instrumental und Rock. Nicht nur alle Altersgruppen sind angesprochen, zum ersten Mal ist auch etwas für Kinder dabei.

Zwei Premieren wird es geben und neue Künstler wie die AMERICAN SONGBIRDS, die russische Jazzpianistin Lora Kostina, die Jenaer Dixielanders, das Weltmusikprojekt CAMINHO und die legendäre Rockformation RENFT sind hinzugekommen. Der halleschen Chansonsängers Ulli Schwinge gehört auch dazu. Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Am neuen theater in Halle herrscht „der nackte Wahnsinn“

Foto: Falk Wenzel v.l.n.r.: Sonja Isemer (Brooke Ashton/ Vicki), Alexander Pensel (Garry Lejeune/ Roger Tramplemain), Bettina Schneider (Belinda Blair/ Flavia Brent)

[Foto: Falk Wenzel] Hat sich etwa jemand zur Premiere des Stückes der „nackte Wahnsinn“ am nt in Halle gelangweilt – kaum vorstellbar! Was da auf der Bühne abging,  brachte selbst den gelassensten Zuschauer aus der Fassung.   Obwohl Michael Frayn die Komödie mit Originaltitel „Noises off“ schon vor 30 Jahren geschrieben hat, sorgt sie auch heute noch für Heiterkeitsstürme. Kein Wunder, können die Schauspieler doch endlich einmal von ihrem täglichen „Elend“ berichten.

Gleich dreimal hintereinander das gleiche Stück, und doch immer wieder anders und in Halle bestens besetzt, so lässt man es sich gefallen.  Auf geht’s, Regisseur Lloyd Dallas  (Harald Höbinger), hoch qualifiziert  und kurz vor der Premiere noch die Lockenwickler für die Dauerwelle am Kopf, muss mittelmäßige Schauspieler dazu bringen, eine annehmbare Leistung auf die Bühne zu bringen. Da ist Regie-Assistentin Poppy Norton-Taylor (Petra Ehlert) auch nur bedingt hilfreich, sie ist zwar sehr diensteifrig und hetzt von Aufgabe zu Aufgabe, aber am Feingefühl für den Umgang mit den sensiblen Schauspielern fehlt es doch ein wenig. Dotty Otley (Danne Suckel) wirft sich mit Enthusiasmus und schriller Stimme in ihre Rolle als Haushälterin Mrs. Clackett, trägt meistens Hosen in Knall-Pink, vergisst aber öfter mal ein Utensil – in diesem Fall meist Sardinen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Kultur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Halle im Händelfieber – Händelfestspiele vom 27. Mai bis zum 12. Juni 2016

Frisch gesprüht auf dem Marktplatz

 

Schon Tage vor Beginn der Händelfestspiele kündigte sich das bekannteste Musikfest der Stadt, die Händelfestspiele, an, so wie hier auf dem Marktplatz mit der Händelbox, eine von vielen Aktionen, die in der  Stadt noch mehr „Händel-Flair “ verbreiten sollen (Saalereporter berichtete). Erst die Eröffnungspressekonferenz und dann ging es Schlag auf Schlag, schon am vergangenen Wochenende. Am Freitagnachmittag lud die die Feierstunde  am Händeldenkmal ein, u.a. mit dem Stadtsingechor, der in diesem Jahr sein 900jähriges Jubiläum feiert. Mit einer Händel-Oper-Aufführung im Opernhaus ging es weiter – gleichzeitig Eröffnungsveranstaltung des Festivals und eine Orgelnacht in verschiedenen halleschen Kirchen schloss den Tag ab.

Insgesamt 52 Veranstaltungen laden zum Besuch ein, darunter zwanzig mit freiem Eintritt, das freut den Oberbürgermeister besonders. Auch ein umfangreiches Begleitprogramm wird angeboten um Händel noch stärker in der Stadtgesellschaft zu verankern. Die HWG veranstaltete am Sonnabend ein Domplatz-Open-Air und am 3.6. laden die Kinder-Händelfestspiele ein. Einer der Höhepunkte wird die Verleihung des Händelpreises an KS Romelia Lichtenstein  (Oper Halle) sein. Auch nicht wegzudenken von den Festspielen sind die zwei Veranstaltungen „Bridges to the Classics“ und das Abschlusskonzert in der Galgenbergschlucht. Dafür hofft Clemens Fläming, Chordirektor des Stadtsingechors auf gutes Wetter.  Seine Schützlinge seien schon sehr gespannt auf die Veranstaltung. Karten für beide Events sind noch im Angebot. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Händel, Kultur | Kommentar hinterlassen

Am Wochenende Fliederblütenfest im Bergzoo Halle

©Foto: G.Tanner - Floristik von Nicole Zöllkau

Viel haben sich die Mitarbeiter rund um Zoodirektor Dr. Dennis Müller (Foto unten) vorgenommen, um den halleschen Bergzoo für Besucher noch attraktiver zu machen. (Saalereporter berichtet in Kürze.) Besonders beliebt bei den Hallensern ist ein Zoobesuch während der Fliederblüte, sie nennen sie auch die „schönste Jahreszeit“. Die Berghänge  im Zoo leuchten dann in Weiß und eben auch in Fliederfarben, von den Düften ganz zu schweigen. Traditionell ist es dann an der Zeit, das Fliederfest zu feiern, und das schon an diesem Wochenende am 30. April und am 1. Mai. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Leben und Genießen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen