„Anne“ – äußerst bemerkenswerte Inszenierung von Thalia- und neuem Theater

Gib eine Beschriftung ein

v.l.n.r.: Annemarie Brüntjen (Anne Frank), Barbro Viefhaus (Jaqueline), Sophia Platz (Hanneli), Paul Maximilian Pira (Hello), Mira Helene Benser (Margot Frank), Petra Ehlert (Edith Frank, Mutter), Enrico Petters (Otto Frank, Vater) ©Foto: Anna Kolata

[©Foto: Anna Kolata] Während alle Welt – besonders die Stadt Halle – auf den  Intendantenwechsel an der Oper schaut, feierte im  neuen theater ein Stück Premiere, das es in sich hat!

Für viele Menschen ist Anne Frank eine Symbolfigur, das jüdische Mädchen, das sich während des 2. Weltkriegs zusammen mit seiner Familie in einem Hinterhof in Amsterdam versteckte, am Ende trotzdem entdeckt wurde und wie so viele Leidensgenossen ein tragisches Ende in einem Konzentrationslager fand.  Bekannt wurde das Mädchen durch seine Tagebuchaufzeichnungen, die der Vater als einziger Überlebender in die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg hinüber gerettet hat.

Im neuen theater Halle wird Anne Frank nun zum Leben erweckt. In einem Stück von Jessica Durlacher & Leon de Winter unter der Regie von Katharina Brankatschk agieren Schauspieler des Thalia- und des neuen theaters zusammen im großen Saal des nt. Es ist die erste neue Produktion der Spielzeit 2016/17 im halleschen Sprechtheater. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kultur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

2. Modegala in Halle – Citygemeinschaft verlost Eintrittskarten

Modenacht

Nein, Halle muss sich in Sachen Mode nicht verstecken, nicht nur große Kaufhäuser, auch die vielen kleinen Läden und Boutiquen sorgen für das trendige Outfit. Da sind sich der Chef der City-Gemeinschaft, Wolfgang Schmidt, und City-Manager Wolfgang Fleischer einig. Nicht zu vergessen die Modelabels, die sich in der Saalestadt etabliert haben.

Wer’s noch nicht glaubt, der sollte die 2. Hallesche Modenacht am 3. September 2016 um 20.00 Uhr in der Konzerthalle Ulrichskirche besuchen. Die Veranstalter versprechen „tolle Mode in tollem Ambiente“.  Show-Tänzer und ausgebildete Models werden für eine angemessene Präsentation sorgen. Dafür hat sich die City-Gemeinschaft Hilfe aus Magdeburg geholt,  Holger Salmen mit seiner Agentur „First Kontakt“.  Nicht nur Händler werden ihre Herbst- und Winterkollektion vorstellen, auch zwei Modelabels sind dabei, Zukker und Skrabak,  beide einstige StudenTinnen der Burg, die es aus Berlin wieder nach Halle gezogen hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Leben und Genießen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ferientipp: Panometer Leipzig mit Great Barrier Reef

Panometer Leipzig - Great Barrier Reef ©Foto G.Tanner

Auch wenn die Stadt Halle viel zu bieten hat, lohnt es sich doch immer wieder mal in die Nachbarstädte zu schauen. So ist eine Fahrt nach Leipzig für Hallenser sehr bequem, ganz gleich ob mit der Bahn oder dem Auto. Einer der Anziehungspunkte dort, die auch Ferienkindern gefallen wird, ist das Panometer. Schon seit 2003 stellt dort der Architekt und Künstler Yadegar Asisi in einem ehemaligen Gasometer monumentale Panoramen aus. Inzwischen hat er auch schon in Dresden, Berlin, Rouen und Pforzheim seine Werke installiert. In Leipzig waren bisher u.a. Panoramen vom Mount Everest, von Rom CCCXII,vom Regenwald in Amazonien und von den Wirren der Völkerschlacht in Leipzig zu sehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leipzig | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Brunnengeschichten mit musikalischer Untermalung

Brunnengeschichten mit Musik

Es war einer dieser heißen Tage im Juli, an denen es die meisten Hallenser in Schwimmbäder oder kühle Räume zieht. Aber auch in Kröllwitz direkt neben der gleichnamigen Schule versammelten sich am 22.6.2016 Einheimische und Gäste auf einem schattigen Plätzchen unter großen Bäumen. Der Grund, Dr. Christina Böttcher und Vincenz Wieg boten „Brunnengeschichten & Musik“. Der Platz dieser kurzweiligen Veranstaltung wurde nicht zufällig gewählt. Schließlich stand hier von 1939 bis 1956 der Gänsebrunnen und sprudelte mal mehr, mal weniger. Irgendwann war der Schöpfer dieses Kunstwerkes, Professor Gustav Weidanz, gar nicht mehr so begeistert von dem Standort an der Kröllwitzschule. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Leben und Genießen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

stop:motion – Modeklasse der Burg begeisterte mit außergewöhnlichen Kreationen

Werkschau der Modeklasse der Burg 2016 - Foto: Gisela tanner

Am Wochenende lockten die Burgstudenten wieder Hallenser und Gäste in ihre (Frei)Räume, um die Arbeiten dieses Studienjahres zu präsentieren. Für die Werksschau der Modeklasse der Burg braucht wohl niemand mehr die Werbetrommel zu rühren. Die Karten sind heiß begehrt und die Zuschauer warten in langen Schlangen auf den Einlass. Nachdem am Eröffnungsabend der Diplomabsolvent der BURG der Studienrichtung Grafik, Paul Saynisch, den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse Halle erhielt, sorgte die Modenschau für den nächsten Höhepunkt. Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Die Tore sind geöffnet – die Burg lädt am Wochenende wieder zur Jahresausstellung ein

Gastprofessor Yi-Cong-Lu mit Neo-Lunapark

Die Resonanz im vorigen Jahr war groß, zur Jahresschau der Burg im 100. Jubiläumsjahr kamen über 40.000 Besucher. Darüber freute sich nicht nur Rektor Prof. Dieter Hofmann. Auch im Studienjahr 2015/16 hat sich einiges getan an der traditionsreichen Kunsthochschule, so wurde die neue Bibliothek eröffnet, die von den Studenten gut angenommen wurde und einen positiven Einfluss auf die Kommunikation innerhalb der Hochschule hat. Sogar mehrere Preise konnte der Neubau schon für sich verzeichnen. Besondere Bedeutung habe die Materialbibliothek mit einzigartigen Beständen, betont der Rektor.

Jahresschau Burg Halle 2016 Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Moritzburg Open Air 2016 – Premiere mit einem Hauch von Wehmut

Moritzburg Open Air 2016

Noch sind die Reihen im Hof der Moritzburg unbesetzt, aber sobald die Oper Halle ruft, kommen die Zuschauer in Scharen. Am letzten Freitag konnten  Hallenser nicht nur anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften Institute und Forschungseinrichtungen erkunden, sondern aus der Moritzburg klangen Melodien aus romantischen Opern herüber. Der Grund, die beliebte Reihe der Oper Halle – Moritzburg Open Air – feierte mit der „Sommernacht der romantischen Oper“ Premiere. Noch bis zum 10. Juli gibt es im Hof des Kunstmuseums Veranstaltungen wie die Sommernacht der Wiener Operette und ein Konzert der Big Band der Staatskapelle Halle. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halle, Kultur | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen